0 / 0
Zurück zur englischen Version der Dokumentation
Assetinhalt oder Vorschau

Assetinhalt oder Vorschau

Sie können den Inhalt oder eine Vorschau des Inhalts der meisten Datenassets und einiger anderer Assettypen auf der Seite Asset eines Assets in einem Katalog anzeigen. In Projekten und anderen Arbeitsbereichen wird eine Vorschau der Datenassets angezeigt, die relationale Daten enthalten.

Anforderungen und Einschränkungen

Sie können den Inhalt oder die Vorschau von Assets unter den folgenden Bedingungen und Einschränkungen anzeigen.

Erforderliche Services

Keine. Die Vorschau ist immer sichtbar.

Arbeitsbereiche

Sie können die Vorschau oder den Inhalt von Assets in den folgenden Arbeitsbereichen anzeigen:

  • Projekte
  • Kataloge

Arten von Assets

Die folgenden Assettypen verfügen über eine Vorschau:

  • Datenassets aus Dateien
  • Verbundene Datenassets
  • COBOL-Copybooks
  • Datenintegrationsassets
  • Datenqualitätsdefinitionen
  • Assets für logische Datenmodelle
  • Modelle
  • Notebooks
  • Assets für physische Datenmodelle
  • Berichtsassettypen
  • Umsetzungsscript-Assets

Erforderliche Berechtigungen

Zum Anzeigen des Assetinhalts oder der Vorschau müssen die folgenden Bedingungen erfüllt sein:

  • Sie haben eine beliebige Mitarbeiterrolle im Arbeitsbereich.
  • In Katalogen haben Sie Zugriff auf das Asset, weil die Datenschutzeinstellung für das Asset öffentlich ist oder Sie Mitglied oder Eigner des Assets sind. Informationen hierzu finden Sie in Zugriff auf Asset steuern.
  • In Katalogen werden Sie nicht durch Datenschutzregeln blockiert. Siehe Durchsetzung von Datenschutzregeln.

Einschränkungen für Datenassets

Zusätzliche Anforderungen gelten für verbundene Datenassets und Datenassets aus Dateien. Siehe Voraussetzungen für Datenassets.

Für Datenassets, die mithilfe der Watson Data APIals verwaltete Assets hinzugefügt wurden, sind keine Vorschau verfügbar.

Vorschau von Datenassets

Die Vorschau von Datenassets zeigt eine Ansicht der Daten an.

Zeigt eine Datenassetvorschau an

Sie können sehen, wann die Daten in der Vorschau zuletzt abgerufen wurden, und die Vorschaudaten aktualisieren, indem Sie auf das Aktualisierungssymbol klicken.

Voraussetzungen für Datenassets

Die zusätzlichen Anforderungen zum Anzeigen der Vorschau von Datenassets hängen davon ab, ob über eine Verbindung oder über eine Datei auf die Daten zugegriffen wird.

Verbundene Datenassets

Sie können eine Vorschau von Datenassets anzeigen, auf die über eine Verbindung zugegriffen wird, wenn alle folgenden Bedingungen zutreffen:

  • Sie haben Zugriff auf das Datenasset und die zugehörige Verbindung. Siehe Anforderungen und Einschränkungen.
  • Das Datenasset enthält strukturierte Daten. Strukturierte Daten befinden sich in festen Feldern innerhalb eines Datensatzes oder einer Datei, z. B. relationale Datenbankdaten oder Spreadsheets.
  • Sie haben Berechtigungsnachweise für die Verbindung:
    • Bei Verbindungen mit gemeinsam genutzten Berechtigungsnachweisen hat der Benutzername in den Verbindungsdetails Zugriff auf das Objekt in der Datenquelle.
    • Für Verbindungen mit persönlichen Berechtigungsnachweisen müssen Sie Ihre persönlichen Berechtigungsnachweise eingeben, wenn ein Schlüsselsymbol (Schlüsselsymbol für private Verbindungen) angezeigt wird. Dies ist ein einmaliger Schritt, der die Verbindung permanent für Sie entsperrt. Siehe Verbindungen zu Projekten hinzufügen.

Datenassets aus Dateien

Sie können eine Vorschau von Datenassets aus Dateien anzeigen, wenn die folgenden Bedingungen zutreffen:

  • Sie haben Zugriff auf das Datenasset. Siehe Anforderungen und Einschränkungen.

  • Die Datei wird in IBM Cloud Object Storagegespeichert. Damit die Vorschau für Text- oder Bilddateien aus einer IBM Cloud Object Storage angezeigt werden kann, muss in den Berechtigungsnachweisen für die Verbindung ein Zugriffsschlüssel und ein geheimer Schlüssel enthalten sein. Wenn Sie eine vorhandene Cloud Object Storage-Verbindung verwenden, für die diese Schlüssel nicht vorhanden sind, bearbeiten Sie das Verbindungsasset und fügen Sie die Schlüssel hinzu. Weitere Informationen finden Sie unter IBM Cloud Object Storage-Verbindung.

  • Der Dateityp wird unterstützt. Siehe Dateierweiterungen und MIME-Typen von vorangezeigten Dateien.

  • Der Inhalt hat die Codierung UTF-8 .

Maskieren und Filtern in der Vorschau von Datenassets

Die Durchsetzung von Datenschutzregeln kann zur Maskierung von Datenwerten oder zum Filtern von Zeilen aus Datenassets führen. In einem Katalog wird dem Asseteigner immer das ursprüngliche Datenasset ohne Maskierung oder Filterung angezeigt. In einem Projekt sehen alle Projektmitarbeiter das Asset so, wie es der Person angezeigt wird, die es aus dem Katalog hinzufügt. Nachdem Datenschutzregeln oder Assetprofile geändert wurden, kann die Regeldurchsetzung bis zu einem Tag verzögert werden, bis die Assetvorschau aktualisiert wird. Beachten Sie, dass Sie in diesem Zeitraum der Verzögerung eine Vorschau von Assets im Transformationscache anzeigen, im Gegensatz zu neu berechneten Daten. Die Vorschau zwischengespeicherter Assets trägt dazu bei, die Vorschaudaten schnell anzuzeigen und wiederholt aufwendige Berechnungen zu sparen. Wenn Sie jedoch mit Assets im Transformationscache arbeiten, werden Sie nicht benachrichtigt, wenn die Quelle der Rohdaten aktualisiert oder entfernt wird.

  • Maskierte Datenwerte Wenn Datenwerte in einer Spalte durch eine Datenschutzregel maskiert werden, wird neben dem Spaltennamen ein Schutzsymbol Schutzsymbol angezeigt. Maskierte Daten können als ähnlich formatierte Werte oder als bedeutungslose Werte angezeigt werden. Siehe Masking enforcement.

  • Gefilterte Zeilen Wenn Zeilen nach einer Datenschutzregel gefiltert werden, werden sie nicht in der Vorschau angezeigt. Unter bestimmten Umständen ist keine Vorschau von gefilterten Datenassets verfügbar. Siehe Vorschau ist möglicherweise nicht verfügbar.

Vorschauinformationen für Datenassets

Bei strukturierten Daten zeigt die Vorschau eine begrenzte Anzahl von Zeilen und Spalten an:

  • Die Anzahl der Zeilen in der Voranzeige ist auf 1.000 begrenzt.
  • Die Datenmenge ist auf 800 KB begrenzt. Je mehr Spalten das Datenasset enthält, desto weniger Zeilen werden in der Vorschau angezeigt.

In der Vorschau werden verschiedene Informationen für verschiedene Typen von Datenassets und Dateien angezeigt.

Strukturierte Daten

Bei strukturierten Daten zeigt die Vorschau Spaltennamen, eine Untergruppe von Spalten und Datenzeilen an. Die unterstützten Formate für strukturierte Daten umfassen relationale Daten, CSV, TSV, Avro, Microsoft Excel-Dokumente, partitionierte Daten und Parquet (für IBM Cloud Object Storage -und S3 -Verbindungen). Microsoft Excel-Dokumente zeigen das erste Arbeitsblatt an.

Assets aus dateibasierten Verbindungen wie Apache Kafka und Apache Cassandra werden nicht unterstützt.

Unstrukturierte Daten

Unstrukturierte Datendateien müssen in IBM Cloud Object Storage gespeichert werden, um eine Vorschau zu erhalten.

Für diese unstrukturierten Datendateien wird in der Vorschau das gesamte Dokument angezeigt: Text, JSON, HTML, PDF und Bilder. HTML-Dateien werden im Textformat unterstützt. In IBM Cloud Object Storage gespeicherte Images unterstützen JPG, JPEG, PNG, GIF, BMP und BMP1.

Bei verbundenen Ordnerassets zeigt die Vorschau die Dateien und Unterordner an, die Sie auch voranzeigen können.

Dateierweiterungen und MIME-Typen von Vorschaudateien

Für diese Typen von Dateien, die strukturierte Daten enthalten, kann eine Vorschau angezeigt werden:

Dateien mit strukturierten Daten
Erweiterung MIME-Typ
AVRO
CSV text/csv
CSV1 application/csv
PARQ
Durch Tabulatoren getrennt (TSV)
XLSX application/vnd.openxmlformats-officedocument.spreadsheetml.sheet
XLS application/vnd.ms-excel
xlsm application/vnd.ms-excel.sheet.macroEnabled.12

Für diese Typen von Bilddateien kann eine Vorschau angezeigt werden:
Bilddateien
Erweiterung MIME-Typ
BMP image/bmp
GIF image/gif
JPG image/jpeg
JPEG image/jpeg
PNG image/png

Für diese Typen von Dokumentdateien kann eine Vorschau angezeigt werden:
Dokumentdateien
Erweiterung MIME-Typ
HTML text/html
PDF-Datei application/pdf
TXT text/plain

Vorschau oder Inhalt anderer Assettypen in Katalogen

Einige andere Assettypen zeigen Vorschau oder Inhalt auf der Seite Asset des Assets in Katalogen an.

COBOL-Copybooks und Daten aus z/OS
Auf der Seite Asset werden die Mapmetadaten angezeigt, die in IBM Data Virtualization Manager Data Mapping Facility auf dem Mainframe-Computer enthalten sind.
Datenintegrationsassets
Auf der Seite Asset wird die ETL-Jobhierarchie für Assettypen der Datenintegration angezeigt, einschließlich übergeordneter, untergeordneter und gleichgeordneter Elemente. Sie können jedoch keine Vorschau verschachtelter ETL-Jobs anzeigen.
Datenqualitätsdefinition
Auf der Seite Asset werden der Regelausdruck, der in der Datenqualitätsdefinition konfiguriert ist, die an die Definition gebundene Datenqualitätsdimension und alle zugeordneten Geschäftsbegriffe angezeigt.
Assettypen des logischen Datenmodells
In Katalogen zeigt die Seite Asset die gesamte Hierarchie des logischen Datenmodells für alle Assettypen des logischen Datenmodells an. Benutzer können den Kontext jeder Entität, Gruppe, Beziehung oder jedes Attributs in dieser Hierarchie anzeigen.
Modelle
In Katalogen werden auf der Seite Asset Informationen zum Modell und zum Modelltraining angezeigt.
Notebooks
Auf der Seite Asset wird das gesamte Notebook angezeigt.
Assettypen des physischen Datenmodells
In Katalogen zeigt die Seite Asset die gesamte Hierarchie des physischen Datenmodells für alle Assettypen des physischen Datenmodells an. Benutzer können den Kontext jeder Entität, Gruppe, Beziehung oder jedes Attributs in dieser Hierarchie anzeigen.
Berichtsassettypen
In Katalogen wird auf der Seite Asset die gesamte Berichtshierarchie für Berichtsassettypen angezeigt, einschließlich übergeordneter, untergeordneter und gleichgeordneter Elemente.
Umsetzungsscripts
Auf der Seite Asset wird die Klartextversion des Umsetzungsausdrucks angezeigt.

Weitere Informationen

Übergeordnetes Thema: Assettypen und Eigenschaften

Generative KI-Suche und -Antwort
Diese Antworten werden von einem großen Sprachmodell in watsonx.ai basierend auf dem Inhalt der Produktdokumentation generiert. Weitere Informationen